(BROKEN) HYMEN RECONSTRUCTED

Mit der Ausstellung „(Broken) Hymen Reconstructed“ präsentieren wir Werke der Künstlerin ClaudeHilde a.k.a. Julia Thurnau aus den Bereichen Performance, Fotografie, Skulptur, Installation und Film. Die ausgestellten Arbeiten hinterfragen in ineinandergreifenden medialen Präsentationsformen Identitätsangebote und -entwürfe der westlichen Welt. Diese werden als gesellschaftlich-kulturelle und politische Kategorien reflektiert und im Prozess der Ausstellung verschieden inszeniert und demontiert, wobei der Fokus auf Geschlechtsidentitäten liegt. Die einzelnen Komponenten der Ausstellung ergänzen und kommentieren sich gegenseitig und der Ausstellungsbesuch wird zur Erfahrung eines Gesamtkunstwerks, das sich durch die Performances der Künstlerin wie die Interaktionen des Ausstellungspublikums beständig wandelt.

Thematisch verbinden die Werke bestehende gesellschaftliche Debatten zur Normativität, Selbstbestimmung und Performanz von Geschlechtsidentitäten mit dem tabuisierten Phänomen der Revirginisierung. 

ClaudeHildes dreikanalige Filminstallation „C+H=CH“ führt zu einer Gegenüberstellung von geschlechterspezifischen Bildstereotypen mit der Konstruktion eines überdimensionalen Hymen aus Flüssiglatex. Durch dieses Hymen wird am Ende des Loops ein drittes Geschlecht geboren und damit die stereotypisierte Darstellung der binären Geschlechterordnung durchbrochen. 

Das Hymen aus Flüssiglatex begegnet der Ausstellungsbesucher_in aber nicht nur im filmischen Medium, sondern ist auch als überdimensionale gerahmte Plastik in der Galerie installiert. „Hymen“ tritt hier als interaktive Skulptur in Erscheinung, welche von den Besucher_innen aufgeschnitten werden muss, sofern diese die Filminstallation „C+H=CH“ betreten möchten.

 

Die in Berlin lebende Deutsch-Französin mit dem Pseudonym ClaudeHilde studierte bei der renommierten Videokünstlerin Hito Steyerl an der Universität der Künste in Berlin und bei der amerikanischen Institutionskritikerin Andrea Fraser an der Akademie der Künste München.  Unter dem Namen Julia Thurnau ist sie uns als Schauspielerin aus internationalen Film-, Fernseh- der Theaterproduktionen bekannt.

ClaudeHilde  

a.k.a. Julia Thurnau

Gwendolin Kaesdorf

Einführungsrede: Kuratorin Gwendolin Kaesdorf

Führung durch (Broken) Hymen Reconstructed  Teil I

Führung durch (Broken) Hymen Reconstructed  Teil II

Künstlergespräch ClaudeHilde a.k.a. Julia Thurnau

Filmausschnitt C+H=CH